Hauttyp:
trockene Haut

Die trockene und sensible Haut

• Talg- und Schweißdrüsen arbeiten nicht ausreichend, deshalb fehlen Fett und Feuchtigkeit.

• Ihre Haut fühlt sich trocken und spröde an und neigt zur Schuppenbildung.

• Durch den instabilen Schutzmantel der Haut ist sie anfällig gegenüber Allergien und Reizungen.


Sensibel, weil Fett und Feuchtigkeit fehlen

Ihre Haut bekommt Schwierigkeiten, wenn Schweiß- und Talgdrüsen nicht ausreichend arbeiten.
Ihre Haut fühlt sich trocken und spröde an und tendiert zu Schuppenbildung. Durch den Mangel an natürlichem Talg kann die Haut auch den Säureschutzmantel der Haut nicht überall aufrecht erhalten.
Die Folge: Die Haut vermag die Angriffe von außen nicht mehr so einfach abzuwehren; sie wird deutlich empfindlicher, leichter reizbar und reagiert eher allergisch.

Trockene Haut braucht deshalb sorgsame Pflege, eine porentiefe Reinigung und die Versorgung mit Feuchtigkeit und natürlichen Fetten. In extremen Fällen muss sie sogar ärztlich behandelt werden, um weitere Schäden abzuwenden.

Machen Sie den Hauttyp Test:
Welchen Hauttyp habe ich?